Portrait gelb2 Kopie

Eleonore Näf

Mein Leben ist geprägt durch meine spirituelle Suche und ein therapeutisches Interesse. In der kontemplativen Meditation machte ich Erfahrungen mit der theapeutischen Kraft der Spiritualität als Kraft der Stille.

Mein Interesse an therapeutischen Fragen haben mich in eine Ausbildung in Psychodrama und Gruppenpsychotherapie geführt.

In meiner langjähriger Berufspraxis als Spital-Seelsorgerin fehlte mir zunehmend ein Zugang zum Menschen über den Körper. In der Craniosacral Therapie habe ich eine körperzentrierte Methode gefunden, die Spiritualität und Körpertherapie verbindet.

In der Ausbildung Meditieren+Heilen bei Peter Wild habe ich eine Meditation-Form kennengelernt,  die körpertherapeutische Techniken  in die Meditation integriert. 

Seither arbeite ich im Schnittfeld von Meditation und Körpertherapie, in der sich die spirituelln Dimension therapeutischer Arbeit und die therapeutische Kraft der Spiritualität verbinden, durchdringen und verstärken.

Seit 2012 arbeite ich als freischaffende Theologin in Bern mit  Meditation, Craniosacral Therapie und somatischer Traumaarbeit.

 

 

Aus- und Weiterbildungen

  • Ökumenisches Theologiestudium mit Doktorat
  • Psychodrama, Gruppenpsychotherapie und Soziometrie
  • Katatymes Bilderleben und Atemarbeit
  • Bibliodrama
  • Meditieren + Heilen
  • Craniosacral Therapie
  • Somatische Traumaarbeit
  • Komplementär Therapie